Startseite | Kontakt | Impressum    

                             Archiv 2010/2011

27. Juni 2011

Der Sängerkrieg der Heidehasen

"Vorhang auf!" hieß es im Juni für die Klasse 4a:

Viele Wochen hatten sie unter der Leitung von Frau Herrmann das Theaterstück "Der Sängerkrieg der Heidehasen" von James Krüss geübt: Texte mussten gelernt werden, Lieder geübt und die vielen Bühnenproben machten das Ganze zu einem "Langzeitprojekt".

Mitschüler, Eltern und Lehrer erwartete dann eine tolle Aufführung, bei der jeder Schüler der Klasse eine Aufgabe hatte.

26. Mai 2011

Die neuen Spielgeräte sind da

Von dem Erlös des Flohmarktes im März wurden neue Spielgeräte für die Pause angeschafft:

Dabei sind viele Bälle und auch ausgefallenere Geräte wie die Sommerski und ein Balancekreisel. Schon beim Auspacken fanden sich viele Interessierte, die am liebsten alle sofort das Neue ausprobiert hätten. Jetzt kann sich ja aber jeder das Gewünschte in den Pausen ausleihen.

Wir wünschen viel Spaß hiermit!

Vielleicht lässt sich eine solche Aktion ja auch einmal wiederholen, das wäre doch schön.

2. Mai 2011

Die Boulderwand ist fertig!

In den Osterferien wurde die Wand aufgestellt und gleich am ersten Schultag nach den Osterferien offiziell "eröffnet" und eingeweiht!

Seitdem herrscht in jeder Pause reger Betrieb an der Kletterwand - das Klettern wird erprobt und einige Kinder beginnen sogar kleine Wettkämpfe wie "möglichst schnell hochklettern" oder "einmal rundherum klettern". 

So fand nun das Langzeit-Projekt "Boulderwand" ein tolles Ende!

Kunstunterricht auf dem Abenteuerspielplatz

8. April 2011

Die Boulderwand geht in die nächste Runde!

Rückenschmerzen? Wir doch nicht! sagten sich viele Eltern, die am Nachmittag mit ihren Kindern zur Schule gekommen waren. Im Gepäck: Schubkarren, Schaufeln, Spaten und Harken.

Die Aufgabe war es, einen Fallschutz aus Kies rund um das Fundament der geplanten Boulderwand aufzuschütten.

Schon am Vormittag war der Kies auf den Parkplatz angeliefert worden. Herr Naß beförderte den Kies mit dem Bagger in den Anhänger und dieser wurde zum Fundament gefahren. Dann hieß es: Ärmel aufkrempeln und los geht´s!

Viele große und "kleine" Helfer schaufelten den Hänger leer, fuhren die Schubkarren, verteilten den Kies und harkten immer noch einmal alles glatt...

Schneller als gedacht war der Kieshaufen vom Parkplatz verschwunden - um 17.30 Uhr hieß es: Letzte Fuhre! Zu dieser Zeit war das Kiesbett bei der Boulderwand schon fertig, außerdem war der Kies rund um die Spielgeräte  auch noch gleich mit aufgefüllt worden.

Der zweite Arbeitseinsatz am Samstag vormittag konnte dann also abgesagt werden!

Wir bedanken uns herzlich bei allen großen und kleinen Helfern und hoffen, dass keine Rückenschmerzen oder Blasen an den Händen als Andenken blieben, sondern nur die Erinnerung an die gute Stimmung!

In den Ferien wird die Boulderwand dann aufgestellt - die Schüler warten ungeduldig darauf!

26. März 2011

Flohmarkt

Bei wunderschönem Sonnenschein war der erste Flohmarkt an unserer Schule ein voller Erfolg!

Die Stimmung war gut, die Kinder verlebten einen vergnüglichen Nachmittag in der Halle oder auf dem Spielplatz und außerdem konnte so manches Ding oder Kleidungsstück den Besitzer wechseln. Die Plätze in der Turnhalle waren alle belegt, sogar draußen fand sich noch ein Verkaufstisch an. Sehr begehrt waren auch die Plätze für Kinderdecken. Viele Schüler der Falkenbergschule hatten ihr Zimmer "durchforstet", um "möglichst viel Geld zu verdienen" (Originalton eines Kindes).

Aus dem Kaffee-und Kuchenverkauf und den Standgebühren konnte ein Betrag von 368,00 € für den Förderverein eingenommen werden. Für die Nothilfe Japan über das Kinderhilfswerk "Global-Care" konnten 31,00 € Spenden gezählt werden - vielen Dank allen Spendern!

Dieses Geld wird nun für den Kauf von neuen Pausenspielgeräten verwendet werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, die den reibungslosen Ablauf des Flohmarktes erst ermöglicht haben - für das Aufbauen, das Kaffeekochen, das Waffeln backen, das Kuchen und Kaffee verkaufen, das Betreuen von Kindern, das Plakate aufhängen, den Kontakt zum Flensburger Tageblatt und zur Moin Moin und das Aufräumen!

Ein großes Danke auch an alle Kuchenbäcker und Verkäufer!

Das war ein schöner Tag an der Falkenbergschule!

2.11.2010  

Bericht aus der letzten Schulkonferenz

Auf der Schulkonferenz am 27.10. wurde über zwei wichtige Punkte abgestimmt:

1. Die Eingangsphase an der Falkenbergschule bleibt so, wie sie ist

Es wird auch in den kommenden Jahren jahrgangsübergreifende Klassen und jahrgangshomogene Klassen nebeneinander geben. Die Eltern der neuen Einschüler werden gebeten, sich zu äußern, welche Form sie für ihr Kind wünschen.

2. Unser Schulprogramm wurde nach Überarbeitung verabschiedet

Es enthält drei Säulen, die für uns an der Falkenbergschule verbindlich sein sollen:

+ Sozialkompetenz entwickeln

+ Bewegung fördern

+ Kunst und Technik betonen

weiterlesen

 

Isabelle gewann ein tolles Spiel

10.9.2010

Schön war´s!

Eine aufregende Projektwoche liegt hinter uns und alle Schüler erlebten Schule einmal anders: 

Das Thema konnte gewählt werden, die Stunden- und Pausenzeiten waren weitgehend aufgehoben; die Ergebnisse einmalig!

Hiervon überzeugten sich auf unserem Schulfest alle Schüler, aber auch Eltern, Großeltern und Ehemalige ließen sich interessiert alles erklären.

In schönen und informativen Ausstellungen gaben die Projektteilnehmer gern Auskunft und zeigten stolz ihre Ergebnisse. Zu sehen gab es sogar das Theaterstück "Alle Kinder dieser Welt".

Auf dem gut besuchten Schulfest bei sonnigem Wetter am Freitag gab es außerdem eine Menge Spiele, die gern ausprobiert wurden: Sackhüpfen, "Der heiße Draht", Bobbycar-Wettrennen, Riechmemory und vieles mehr...

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich allen Eltern, die so tatkräftig die Spiele, den Auf- und Abbau und nicht zuletzt den Kaffee-, Kuchen- und Wurstverkauf unterstützt haben! Ohne Sie wäre ein Schulfest nicht möglich!

Das Schulfest brachte durch die Einnahmen beim Verkauf 623,79€ für den Förderverein, welche dann wieder allen Schülern zu Gute kommen.

Sie sind Besucher Nr: 287092 seit dem 31.03.2010