Startseite | Kontakt | Impressum    

                             Archiv 2011/2012

29. März 2012

So war sie: Die Projektwoche 2012 an der Falkenbergschule

Kurz vor den Osterferien fanden bei uns die Projekttage "Kunst und Technik" statt. Viele verschiedene Projekte luden zum Kennenlernen und Mitmachen ein: So gab es die "Land-Art" (Gestalten mit Naturmaterialien), Besuche des Schifffahrts- und des Städtischen Museums, Färben mit der Batiktechnik, Gestalten des Schulgartens, ein Miró-Projekt, mehrere Piratenprojekte und vieles mehr. Am letzten Tag vorden Ferien konnten die Ergebnisse in kleinen Ausstellungen von Eltern und Mitschülern bestaunt werden. Alle waren sich einig: Unglaublich,welche tollen Dinge in so kurzer Zeit zustande kommen können - Das hat Spaß gebracht, das machen wir wieder!

Hier ein Bericht über die Tage von der Klasse 1c: Die Klasse 1c hat in der Projektwoche zum Thema „Kunst und Technik“ den Künstler Joan Miró kennengelernt. Wir haben an drei Tagen viel gemalt und gelernt, zum Beispiel dass Joan Miró gerne Fantasiebilder in den Farben gelb, rot, blau, grün und schwarz gemalt hat. Das Bild „Figuren und Hund vor der Sonne“ schauten wir ...

weiterlesen

29. März 2012

So war sie: Die Projektwoche 2012 an der Falkenbergschule

 

Bild 1
Bild 2
Bild 3

20. Februar 2012

Rosenmontag

Auch in diesem Jahr war der Rosenmontag ein besonderer Tag an der Falkenbergschule: Es wurde Fasching gefeiert! Einige Schüler überlegten schon seit Wochen, als was sie sich in diesem Jahr verkleiden könnten, einige Schüler entschieden sich spontan... In allen Klassen gab es viel Spaß, gute Laune, viele Spiele und leckeres Essen - so schnell ging dieser tolle Tag vorbei!

Einige Kostüme kann man hier bewundern:

9. Januar 2012

Das Wichtelprojekt: Eine Arbeitslehre-Unterrichtseinheit für Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen an der Falkenbergschule

Das Fach Technik wird an der Falkenbergschule mit einer Wochenstunde unterrichtet und die Zeit zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien war vorgesehen für ein Arbeitslehreprojekt, d.h.: Wir produzieren einen Gegenstand zum Verkauf.

Viele Fragen gab es da mit den Schülern zu bewegen. Was für ein Gegenstand würde Käufer finden? Was können wir überhaupt herstellen? Wie müssen wir es herstellen, dass es auch gekauft wird? In welchem Verhältnis stehen eingesetzte Mittel zum zu erwartenden Verkaufserlös? Wie machen wir Werbung, damit die mögliche Kundschaft überhaupt von unserem Angebot erfährt? Was machen wir mit einem möglichen Gewinn?

Aber noch mehr Fragen traten dann während des Produktionsprozesses auf: Wie kann man den Produktionsprozess gestalten, dass auch wirklich viele Wichtel fertig werden? Wir fragten uns: Wer kann bei den anfallenden Arbeiten etwas besonders gut? Die einen sind flott im Sägen, anderen liegt das feine Arbeiten mehr. So wurde arbeitsteilig gearbeitet. Dann wurden die ersten Wichtelgesichter gemalt: Oh, Schreck, wohl ganz lustig, aber ob die einer kaufen würde? So’ne Zombifresse? So’n verknitterter Mund? Klar wurde: „Also mir mag das ja gefallen, aber wie sieht das bei den „Kunden“ aus? Was wird erwartet?

Fragen über Fragen, die einen realistischen, wenn sicher auch noch kindgemäßen Blick auf Aspekte der Arbeitswelt eröffneten und die auf der Handlungsebene zu beantworten waren. So wurden von den Kindern in dieser Zeit beinahe 200 Wichtel im arbeitsteiligen Verfahren hergestellt. Als „Lohn“ gab es schließlich für jeden einen Wichtel aus der Produktion. Fast alle Wichtel wurden bis zu den Weihnachtsferien verkauft und der Gewinn belief sich schließlich auf 147,77 €.

Neun Vorschläge gab es, was mit dem Geld geschehen sollte. An erster Stelle entschieden sich die Kinder für eine Spende an das Tierheim. An zweiter Stelle stand mit großem Abstand zu den anderen Ideen das Kinderhospiz. Alle Achtung für so viel Mitgefühl! Ein Dank geht an alle Kinder, die hier mitgewirkt haben!

Hans-Peter Fokuhl

 

 

Das Wichtelprojekt

16. Dezember 2011

Piratenalarm!

Am Freitag besuchte uns Herr Teuber mit seinem Fantasia-Theater. Wir sahen das Theaterstück "Peter Pan rettet die Träume".

Die Kinder schauten sehr gebannt eine Stunde lang dem Puppenspieler Stephan Teuber zu. Besser gesagt: Sie guckten nicht nur zu, sie lebten gemeinsam mit Herrn Teuber und diversen Puppen, wie Peter Pan, Tinkerbell, Smee und dem Krokodil, das Stück. Es wurde sich gegenseitig festgehalten, wenn Sturm aufkam, in Deckung gegangen, wenn es einen Angriff gab usw. Stephan Teuber bezog die Kinder aktiv in sein Stück mit ein, so dass die Zeit schnell verging.

Als Höhepunkt für die vierte Klasse fand nach der Aufführung ein „Kurzseminar“ in Sachen Puppentheater/Theater statt. Herr Teuber stand den Schülerinnen und Schülern in allen Fragen Rede und Antwort. Dabei drehte es sich um die Bühnentechnik, die Herstellung der Figuren und Requisiten, die Dramaturgie des Stückes und das Leben als Künstler.

Das war ein toller Vormittag!

7. Oktober 2011

Unsere neuen Schul-T-Shirts

Sie sind da! Pünktlich zum letzten Schultag bekamen alle Schüler und Lehrer das neue Schul-T-Shirt. Dieses Mal ist es ein türkis-farbenes Shirt mit Aufschrift in orange: Miteinander stark werden! Die Sonne strahlte an diesem Oktobertag und so entstanden viele schöne Fotos mit einem "türkisen Schülermeer".

Wir wünschen allen Schülern und Lehrern schöne und erholsame Herbstferien!

28. September 2011

Wir stellen vor:

Die Fußballmannschaft der Falkenbergschule!

Seit Beginn dieses Schuljahres gibt es an der Falkenbergschule eine eigene Fußballmannschaft. Sie trainiert immer mittwochs von 14.30 - 16.00 Uhr statt und wird geleitet von Herrn Jensen. 

Am nächsten Mittwoch findet nun das erste Freundschaftsspiel statt - Gegner ist die Mannschaft des PSV.

Die Partie startet auf dem PSV-Platz und Zuschauer sind herzlich willkommen!

Wir drücken fest die Daumen!

23. September 2011

Das Endergebnis ist da:

Unser Sponsorenlauf erbrachte unglaubliche

3.519,17 € !

Wir danken herzlich allen Schülern, die sich an diesem Tag so sehr eingesetzt haben und allen Sponsoren, die die Kinder durch ihre Spenden angespornt haben!

Der Betrag wird in jedem Fall ausreichen, um alle Kinder der Falkenbergschule mit einem Schul-T-Shirt auszustatten - es bleibt sicher auch noch etwas übrig, so dass andere schöne Dinge in Angriff genommen werden können!

Übrigens: Die Schul-T-Shirts sind bestellt und werden noch vor den Herbstferien erwartet!

2. September 2011

Unser Sponsorenlauf in der Marienhölzung

Gut gelaunt und voller Tatendrang starteten am Freitag alle Kinder in die Marienhölzung; es wurde sich gegenseitig zugerufen: "Ich laufe zwanzig Runden! So viele schaffst du nicht" und ähnliches...

In einem langen Zug gingen also alle Schüler der Falkenbergschule zum Wald und wurden dabei unterstützt durch das Geleit von zwei Polizisten, welche vor allem die Überquerung der Westerallee regelten.

Klassenweise wurde gestartet; die Nummern an der Kleidung der Kinder sorgten dafür, dass die Streckenposten auch jede gelaufene Runde sicher auf ihrer Liste vermerken konnten. Mittags gingen dann alle Kinder stolz mit ihren Laufurkunden nach Hause.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die sich als Streckenposten zur Verfügung gestellt haben und selbstverständlich auch ein Dankeschön an alle Sponsoren! Durch Ihre Mithilfe wird es möglich sein, alle Schüler mit einem Schul-T-Shirt auszustatten!

Bilder vom Sponsorenlauf 2011

25. August 2011

In jedem Jahr erwartet: Heute war es nun soweit!

Unsere Schulanfänger sind in der Zeitung!

Jeder konnte sich auf dem Bild und seinen Namen in den Bildunterschriften finden - so war es dann nicht weiter schlimm, dass sich im Text der Druckfehlerteufel gezeigt hatte: An der Falkenbergschule wurden nicht 230 Schüler eingeschult, sondern 52. Insgesamt 230 Schüler besuchen zur Zeit unsere Schule!

Sie sind Besucher Nr: 287117 seit dem 31.03.2010