Startseite | Kontakt | Impressum    

25. Juni 2015

Lesenachmittag in Klasse 1/2 d

Einmal außerhalb des Deutschunterrichts in entspannter Atmosphäre einen Lesenachmittag mit meinen Schülern zu verbringen, das war schon lange meine Idee. Auf diese Weise lernte ich meine Schüler von einer ganz persönlichen Seite kennen. Was wir erlebt haben, erzählen nun die Kinder selbst.

„Ich fand toll, dass ich mein Lieblingsbuch gelesen habe. Und wir haben zusammen Abendbrot gegessen.“ (Mike)

„Ich habe mit Melina gelesen. Mein Buch war sehr spannend. Ich war mit Melina im Zelt. Das Essen war sehr lecker.“ (Joana)

„Wir haben Bücher gelesen. Wir haben unser Lieblingsbuch mitgenommen. Wir haben Apfelschorle getrunken und Abendbrot gegessen.“ (Bastian)

„Toll, gut, entspannend. Wir haben unsere Lieblingsbücher gelesen“ (Felix Mattes) „Die Bücher waren sehr interessant“ (Melina)

„Wir haben unsere Lieblingsbücher gelesen, zum Beispiel Adele und Simon in Amerika.“ (Finja)

„Es hat Spaß gemacht mit meinen Freunden zu lesen und zu essen.“ (Abraham)

„Ich habe ein Piratenbuch gelesen. Ich fand das Essen lecker.“ (Milo)

Ein großer Dank gilt den Eltern der Klasse 1/ 2d für das köstliche Buffet.

Herzlichst Katharina Reincke

29. Mai 2015

Schulfest an der Falkenbergschule

Auch am Nachmittag dieses Freitags herrschte reger Betrieb auf dem Schulfof: Schulfest! Es gab vieles auszuprobieren für die Schüler und auch für deren Geschwister: Torwand schießen, Dosen werfen, Wäsche aufhängen, Geschicklichkeitsspiele mit Reifen und Tischtennisbällen, Erbsen schlagen, Buttons herstellen und vieles mehr. Für den kleinen Hunger konnte man leckeren Kuchen kaufen und es gab sogar Bratwurst!

Zum Wetter läßt sich nur sagen: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung... Beim nächsten Mal scheint sicher die Sonne!

Herzlichen Dank für die wirklich zahlreichen Kuchenspenden und die fleißigen Helfer beim Kaffee- und Kuchenverkauf! Durch Ihre Unterstützung konnten wir ca. 475€ einnehmen, welches dem Förderverein zu Gute kommt!

Bilder vom Schulfest

26. Mai 2015

Projektwoche 2015

Schön war´s! Vom 18. bis zum 22. Mai war an unserer Schule alles anders: Projektwoche!

Alle Schüler konnten sich entscheiden, an welchem Projekt sie teilnehmen wollten - und es war bestimmt für jeden das Passende dabei: Piraten, Ritter, Afrika, Künstler sein, Schuhe umgestalten, Flensburg, Olchis, Textilarbeiten und vieles mehr... Am letzten Tag stellten alle Projekte aus, was sie in dieser Woche erarbeitet hatten, einige Gruppen führten auch etwas in der Turnhalle auf. An diesem Tag waren auch die Eltern herzlich eingeladen, sich alles anzusehen und wurden begeistert herumgeführt. 

Meinung eines Zweitklässlers zu dieser Woche: "Wie schade, dass nicht immer Projektwoche ist..."

"In der Projektwoche gab es verschiedene Projekte. Es gab Olchis, Ritter und Burgen, Afrika, Spiele, Piraten, Bäume, Malen wie Künstler, Malen-Basteln-Bauen und Hip Hop. Ich hatte das Thema Hip Hop bei Frau Hocke in der Turnhalle. Wir haben etwas geübt und haben bei der Schulversammlung etwas vorgetanzt. Die Kinder wollten eine Zugabe, da haben wir noch etwas getanzt" (Marie, Klasse 1/2 c)

Bilder von der Projektwoche

Girls and Boys Day am 23.04.2015

Umweltprofitreffen am 27.03.2015

Am Freitag war „Frühjahrsputz“ in Flensburg. Auch wir haben daran teilgenommen.

Wir (die Umweltprofis) haben uns getroffen zum Müll sammeln. Mit Zangen und Eimern haben wir auf dem Schulhof und um die Schule herum viel Müll gesammelt. Danach haben wir den Müll in Tüten gefüllt und ihn mit einer Federwaage gewogen. Der Müll hat 16 kg gewogen.

Dann haben wir das Insektenhotel auf die Wiese gebracht und erstmal zwei Löcher gegraben. Dann haben wir zwei Holzstämme in die zwei Löcher gestellt und das Insektenhotel dazwischen gestellt, sodass es nicht umfallen kann. (Skady-Lee, 3a)

20. März 2015 Aus den Klassen: Klasse 4b

Achtung: Sonnenfinsternis!

Heute war es endlich soweit! Wir konnten eine echte Sonnenfinsternis sehen! Wie das funktioniert? Das geht so:

Bei einer Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond vor die Sonne. Wenn der Mond ganz vor der Sonne ist, sieht man nur noch einen roten Rand. Aber wenn der Mond noch nicht ganz vor der Sonne ist, dann ist es eine partielle Sonnenfinsternis. Eine Sonnenfinsternis dauert nur wenige Minuten.

Fällt der Mondschatten auf die Erde, ist in diesem Bereich eine totale Sonnenfinsternis zu sehen. Dort, wo der Halbschatten des Mondes auf die Erde fällt, ist eine partielle Finsternis zu sehen. (Emily, 4b)

Die meisten Klassen haben für die Sonnenfinsternis spezielle Sonnenschutzbrillen gekauft. In der dritten Stunde und dritten Pause warteten alle – mit Erfolg. In der dritten Pause sah man einen Moment lang die Sonne in Form einer Sichel. Ein paar Kinder, Herr Nass und Frau Thonfeld schossen Fotos. Für fast alle Kinder war es die erste Sonnenfinsternis ihres Lebens. Das werden wir nie vergessen. (Lisa F., 4b)

So entsteht die Sonnenfinsternis:

März 2015  Aus den Klassen: Klasse 1/2 c 

"Gesund" schmeckt gut!

Wir haben in den letzten HWS-Stunden über gesunde Ernährung gesprochen und die Ernährungspyramide kennengelernt. Die sagt, dass man jeden Tag fünf Portionen Obst oder Gemüse essen sollte.

Deshalb haben wir uns überlegt, ein gesundes Frühstück in unserer Klasse zu machen. Hierfür haben unsere Eltern – vielen Dank dafür – uns kleingeschnittenes Obst oder Gemüse für ein Buffet mitgegeben. Das war richtig lecker und erfrischend!

Ganz besonders lecker war unser selbstgemachter Bananenshake! Den haben wir in kleinen Gruppen aus verschiedenen Zutaten und mit Hilfe einer Küchenmaschine gemixt. Allen Kindern hat der Bananenshake sehr gut geschmeckt und einige von uns haben ihn auch schon zu Hause nachgemacht.

Hier kommt das Rezept für euch: 2 mittelgroße reife Bananen, 500ml Milch, 5 Esslöffel Naturjoghurt

Viel Spaß beim Mixen!

16. März 2015

Ein erfolgreicher Flohmarkt!

Am vergangenen Samstag fand zum nun schon 5. Mal unser Flohmarkt in der Turnhalle statt.

Auch dieses Mal war es ein toller Tag mit einer fröhlichen Stimmung!

Es wurde gekauft, verkauft und verhandelt und am Ende gab es viele zufriedene Gesichter. Besonders der Duft von Grillwürstchen und leckeren Waffeln ließ einem das Wasser im Munde zusammenlaufen und so war alles schnell ausverkauft! Vielen herzlichen Dank an die fleißigen Helfer, Kuchenbäcker und Aufräumer! Nur mit Ihrer Hilfe kann ein solches Vorhaben gelingen!

Als Besonderheit gab es dieses Mal eine Versteigerung! Erwerben konnte man Kunstwerke, die in der vergangenen Projektwoche entstanden sind - schon ab 1€! Besonders viel Geld erbrachte der "Mondrian-Tisch", an dem die Schüler auch besonders lange gearbeitet hatten.

Die Einnahmen für den Förderverein aus der Versteigerung, den Standgebühren, dem Bücher-, Kuchen-, Waffel- und Würstchenverkauf ergaben in diesem Jahr die Rekordsumme von rund 680€! Das ist doch ein toller Erfolg, über den wir uns sehr freuen! Vielen Dank an alle und bis zum nächsten Mal!

Fasching 2015 in der Falkenbergschule!

28. Januar 2015

Aus den Klassen: Klasse 1/2 b

Nachts im Museum...

war die Klasse 1/2 b zwar nicht, sie hat aber Spannendes über das Schlafen früher erfahren:

 

 

 

Wir, die Klasse 1/ 2 b, waren am 28.01.15 im Museum. Wir haben einen Rundgang gemacht. Wir haben alte Esszimmer von Bauern gesehen. Wir haben auch das alte Bett von den Bauern, genannt „Alkoven“, gesehen. Am Ende haben wir unser eigenes Traumbett gebastelt. Das hat mir gut gefallen. (Linda)

Wenn ein Haus gebaut wird, nimmt jeder Nachbar ein Fensterbild aus Glas mit. Früher schlief man im Sitzen. Sonst hatte man Unglück. Und man stand mit dem rechten Fuß auf. Sonst hatte man auch Unglück. (Samira)

Im Museum waren alte Stühle, alte Betten, alte Bänke und alte Tische. (Marlon)

Wir haben ein 400 Jahre altes Bauernhaus gesehen. (Myles)

19. Januar 2015

Aus den Klassen: Klasse 1/2 a

Ihr kennt doch bestimmt die Olchis, oder?

Wir finden die Olchis super und haben viele Bücher kennengelernt. Einige Bücher haben wir selbst gelesen und einige hat Frau Krohn uns während der Frühstückspause vorgelesen.

Über die Olchis gibt es viel zu sagen:

Die Olchis sind grün. Sie mögen Müll. Sie essen Sand und sie stinken. Sie stinken so, dass die Fliegen abstürzen. Die Olchis sind sehr klein. (von Nike)

Die Olchis haben eine Drachen. Er heißt Feuerstuhl. Sie essen Müll. Sie baden im Schlamm. Sie trinken Salzwasser. Ihre Haare sind hart. (von Ann Jolina)

Die Olchis sind sehr stark. Sie können einen Kieselstein 253m weit werfen. Sie haben drei Hörhörner und Knubbelnasen. (von Aaron)

Die Olchis sagen: Ein schlimmes Wetter ist für uns schön. (von Roman)

Die Bücher sind geschrieben von Erhard Dietl. Es gibt ganz viele Bücher von den Olchis. Kinder in der 2. oder 3. Klasse können die Bücher gut lesen. Diese gefielen uns gut:

Die Olchis besuchen die Schule. Sie sagen: Wir sind die neuen Schüler!

Olchi Oma macht große Müllberge. Eine Frau will sie als große Kunst in Amerika ausstellen.

Die Olchis sollen in der Stadt den Müll aufräumen. Leider essen sie auch nagelneue Sachen auf...

In den Bergen treffenn sie einen blauen Olchi - leider ist es ein Besserwisser und er ist sehr ordentlich!

Feuerstuhl fliegt zu einem Piratenschiff. Da treffen sie einen echten Piraten.

Die Olchis spielen Fußball gegen eine Kindermannschaft,. Olchi Opa schießt alle Spieler um - oh je...

Die Olchis wollen auch einmal Weihnachten feiern. Sie verkaufen hübsche Fischgräten auf einen Weihnachtsmarkt.

19. Dezember 2014

Tatort Schule??

"Was ist denn das?" dachte sich Til, als er beim Graben im Sand auf dem Spielplatz auf etwas Hartes stieß. Er fand tatsächlich einen Knochen! Hoffentlich ist er nicht von einer Leiche... 

Und tatsächlich: Er war von einer Leiche! Allerdings wurde hier vor vielen Jahren kein Mensch vergraben, sondern es ist der Kieferknochen einer Kuh! Da haben wir ja noch einmal Glück gehabt!


(Kleine Berichtigung: Der Knochen wurde von den Bauarbeitern, die den Eingangsbereich neu gestalteten, ausgegraben. Til und Mathis haben ihn entdeckt und mitgenommen...)

Sie sind Besucher Nr: 287095 seit dem 31.03.2010