Startseite | Kontakt | Impressum    

Bilder vom Besuch des Bürgermeisters Herrn Brüggemann

Herzlichen Dank für die Bilder an Herrn Korac-Carstensen

Foto: Michael Staudt, SHZ

15. Juli 2017 Heute in der Zeitung: 

Die glücklichen Klimahelden der Falkenbergschule

Bürgermeister Henning Brüggemann löste gestern seine Wettschulden ein

Die Klimahelden der Falkenbergschule dürften ihre Grundschule dieses Jahr zum 50. Jubiläum besonders stolz machen. Nicht nur, weil sie ihre Schule zu diesem Anlass in einer Projektwoche besonders schön gestaltet haben. Ihr Engagement im Klimaschutz zieht sogar den Bürgermeister höchstpersönlich in die Schule, um die Klimahelden zu feiern und in diesem Zuge seine Wettschulden einzulösen. Denn der Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzende Henning Brüggemann hat im Rahmen der Aktion „Klasse Klima in Flensburgs Schulen“ mit den Kindern der teilnehmenden Schulen gewettet, dass sie es nicht schaffen, einen Monat lang ohne Auto zur Schule zu kommen und somit gemeinsam eine Strecke vom Nord- bis zum Südpol zurückzulegen. Sie konnten zu Fuß, mit dem Fahrrad, Roller oder Bus zur Schule zu kommen. Und weil sie nun mal echte Klimahelden sind, haben sie die Wette natürlich gewonnen. „Man merkt tatsächlich, dass vor der Schule weniger Verkehrs-Chaos herrscht“, erklärt Imke Gese, Schulleiterin der Grundschule. „Jetzt fehlt uns nur noch ein richtiger Fahrrad- und Rollerunterstand“ sagt sie weiter. Ein Wunsch, den die Schule sich bald erfüllen möchte, sobald die Finanzierung geklärt ist.

Den Wetteinsatz, eine Schulstunde zu unterrichten, hat Brüggemann gestern eingelöst. Wettschulden sind Ehrenschulden. „Aber diese Wette habe ich gerne verloren“, sagt der Bürgermeister.

Auf dem Schulhof übergab er den Klassensprechern Urkunden. Noch ein High-Five für alle Umweltschützer und ab ging’s in den Klassenraum. Hier unterhielten sich die Schüler mit Henning Brüggemann darüber, was jeder einzelne alles fürs Klima tun kann: Müll trennen, Licht aus, Brotdosen statt Brottüten oder eben nicht mit dem Auto zur Schule fahren. „Wenn einem kalt ist, kann man sich erstmal einen Pulli anziehen, bevor man die Heizung anmacht“, erzählt Tomke (7). Bei einem Eiswürfel-Experiment konnten die Kinder dann noch beobachten, welche Auswirkungen der Treibhauseffekt auf des Schmelzen der Eisberge hat. Die Schüler der Falkenbergschule sind nicht nur richtige Klima-Experten. Vor allem sind sie auch vielen Erwachsenen gute Vorbilder. – Quelle: https://www.shz.de/17307281 ©2017

29. Juni 2017

Morgen ist es soweit: Wir feiern unser 50jähriges Schuljubiläum!

Am Montag wurde dieses tolle Bild von einem Vater unserer Schule, Herrn Korac-Carstensen, mit einer Drohne aufgenommen! Wir alle hatten viel Spaß dabei und freuen uns über das schöne Ergebnis! Herzlichen Dank dafür!

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, alle Schüler haben sich viel Mühe gegeben und super gearbeitet, um unsere Schule in Bestform zu zeigen! Wir laden herzlich ein zur "Bunten Wiese" ab 16.00 Uhr - und bitte gutes Wetter mitbringen!

Foto: Liebelt (SHZ)

21. Juni 2017

Klasse Klima heute im Flensburger Tageblatt:

Die teilnehmenden Schulen wurden ausgezeichnet - wir sind dabei!

(Quelle: https://www.shz.de/17106081 ©2017)

Bericht von der Klasseklima - Prämierungsveranstaltung im Rathaus am 20.06.2017:

Wir sind am 20.06.2017 zum Rathaus gegangen (dabei waren die Umweltprofis und die E 5). Als wir da waren, durften wir was essen. Anschließend wurde eine Rede gehalten. Ein paar Minuten später waren Fotos an der Reihe, später durften wir tolle Stationen ausprobieren. Der Tag war toll. Smilla Tomberger (3c, Umweltprofi)

Es gab auch die Möglichkeit, Fragen an den Bürgermeister Herrn Brüggemann zu stellen. Herr Brüggemann ist 2,05m riesig. Und riesig in Ordnung. Der Sechsundvierzigjährige beantwortete vielen Kindern von vielen verschiedenen Schulen Fragen. Eine Frage war: "Wie viele Kinder hast du?" "Zwei", meinte darauf Herr Brüggemann. Aber ein paar konnte er nicht beantworten, zum Beispiel: "Wie viel Plastik produzieren wir?" Diese Frage interessiert bestimmt viele. Leider viele auch nicht. Außerdem gewann die E 6 der Falkenbergschule eine Schulstunde mit Herrn Brüggemann. Mia Karlotta Peters (3c, Umweltprofi)

© 2014 Klimapakt Flensburg e. V.

Juni 2017

klasseklima - Wir sind dabei!

Flensburg möchte CO2-neutral werden!

Seit 2016 nimmt die Falkenbergschule an dem Projekt „klasseklima“ teil. Das Projekt ist von dem Klimapakt der Stadt Flensburg ins Leben gerufen worden. Ziel des Projektes ist, dass sich die Schüler auf vielfältige Weise mit dem Thema „Klimawandel“ beschäftigen. In verschiedenen Klassen oder AGs überlegen die Kinder, was sie selbst tun können, um das Klima zu schützen. Im Mai fand die Aktion "Zu Fuß zur Schule" statt, das bedeutete: "Lass dich nicht von Mama oder Papa zur Schule fahren! Komm zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Bus!" Auf dem gemeinsamen Schulweg kann man auch viel Spaß haben!

Nun sind wir gespannt, wie viele Kilometer die Schüler unserer Schule zurückgelegt haben - und natürlich, ob sie in der Wette gegen Herrn Brüggemann bestehen können!


Fotos: NDR.de

19. März 2017

Physik zum Anfassen: Die "Mini-Phänomenta" 

In unserer Schule wurde gefilmt. Was war der Anlass?

"Optische Täuschung, Auftrieb oder Schwerkraft - solche physikalischen Gesetze und Phänomene klingen erst einmal nicht sonderlich spannnend. Sehr viel interessanter werden sie, wenn man sie selbst ausprobieren kann und das "Aha"-Erlebnis hat. Also Experimente wie in der Flensburger "Phänomenta". Das macht nicht nur Erwachsenen Spaß, sondern vor allem Kindern. Um das Interesse der Kleinen für die Naturwissenschaft bereits in der Grundschule zu wecken, erfand der emeritierte Flensburger Physik-Professor Lutz Fiesser die "Mini-Phänomenta". Und dafür ist der 73-Jährige jetzt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden." (NDR/Schleswig-Holstein-Magazin vom 19.3.2017)

Unsere Schule konnte viele Experimente ausleihen, einige bekommen wir sogar geschenkt. Darüber freuen wir uns sehr! Herzlichen Dank!

Hier kann man den Artikel noch einmal ganz nachlesen:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Physik-zum-Anfassen-Die-Mini-Phaenomenta,physikprofessor100.html

24.2.2017 Fasching in unserer Schule - das war wieder toll!

8. Februar 2017 Baumpflanzung

Für jeden neuen Schülerjahrgang wird, gesponsert vom Förderverein, an der Falkenbergschule ein Baum auf unserer Streuobstwiese hinter der Turnhalle gepflanzt. Nun war es wieder soweit:

Am 8. Februar kam wieder Herr Ceban von der "Baumschule-Ceban" aus Sörup und pflanzte mit Hilfe der Erst- und Zweitklässler einen neuen Baum ein - dieses Mal einen Birnbaum ("Williams Christbirne"). Er erklärte genau, was zu tun ist, um einen Baum gut einzupflanzen und so zu pflegen, dass er gut anwächst. Einige Kinder konnten sogar dabei helfen.

Nun warten wir gespannt auf die ersten reifen Birnen..., aber das wird wohl einige Jahre dauern - wir sind gespannt!

11. Dezember 2016

Wasserschaden an der Falkenbergschule

Am Hauptgebäude ist ein Hauptwasserrohr geplatzt. Das Kellergeschoss stand bis zu 1,80m unter Wasser und musste von der Feuerwehr in einem mehr als sechsstündigen Einsatz leergepumpt werden. Die gesamte Elektrik, das Wasser und auch das Telefon wurden abgestellt. Die Stadtwerke arbeiten fieberhaft daran, Wasser- und Stromversorgung wieder aufzunehmen.

Unser besonderer Dank geht an unseren Hausmeister Andreas Naß, der seit Samstag abend fast pausenlos im Einsatz ist!

Bilder von unserem Wasserschaden

Hauptleitung gebrochen: Wasserschaden in Grundschule

Foto: Karsten Sörensen (shz)

shz online am 11.12.2016

Eine kaputte Wasserleitung hat in einer Flensburger Grundschule Schaden angerichtet.

Flensburg | „Eine Wasserfontäne spritzte bei dem Eintreffen des Löschzuges aus der Rasenfläche meterhoch“, berichtet Zugführer Axel Wamser von der Berufsfeuerwehr Flensburg. „Durch den massiven Wasserdruck wurden sogar Doppelverglasungen im Kellergeschoss zerstört." Eine Hauptwasserleitung der Stadtwerke Flensburg war vor dem Gebäude der Falkenbergschule unter der Erde gebrochen. Durch die massiv austretenden Wassermassen, wurden Teile des Untergeschosses der Grundschule auf der Westlichen Höhe erheblich beschädigt. Gegen 21.30 Uhr lief am Samstag die Brandmeldeanlage bei der Rettungsleitstelle in Harrislee auf. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Innenstadt unterstützten den rund sechsstündigen Lenzeinsatz mit Pumpen. Nach Angaben der Feuerwehr stand das Wasser bis zu 1,80 Meter Höhe in den Räumen. „Ob der Schulbetrieb an der Grundschule am Montag wieder aufgenommen werden kann, konnte am Sonntag noch nicht gesagt werden. Auch der gesamte Technikraum der Schule wurde bei der Überflutung erheblich in Mitleidenschaft gezogen“, so ein Feuerwehrsprecher. Die Höhe des Sachschaden ist noch unklar, Kräfte der Stadtwerke Flensburg waren die Nacht über mit einer Notreparatur an der Schadensstelle beschäftigt.

5. Oktober 2016

Heute im Flensburger Tageblatt:

Flensburgs Grundschulen stellen sich vor:

Frau Gese beantwortete viele Fragen zu unserer Schule  - hier einige Auszüge aus dem Interview:

Wie würden Sie das Profil Ihrer Schule beschreiben? "Die Schule zeichnet sich dadurch aus, dass die Schülerinnen und Schüler besonders in ihrer Sozialkompetenz gestärkt werden. Der aktive Schülerrat gestaltet mit den Lehrern und Eltern das Schulleben. Weitere Schwerpunkte der Schule sind die Umweltpädagogik und die Bewegungsförderung. Zudem verfügt die Schule über eine für die Kinder durchgängig erreichbare Miniphänomenta."

Welches ist die wichtigste Neuerung des vergangenen Jahres an der Schule? "Seit Teilnahme an GrundGesund (Anm. d. Red.: Gesundheitsuntersuchung in Grundschulen) gibt es jede Woche pro Klasse eine Obst-/Gemüsekiste von Fruchthof Hansen, finanziert durch Spenden und die Einnahmen des Frühstücksbuffets."

Lesen Sie das gesamte Interview hier und hier.

8. September 2016

Frau Gese wird in ihr Amt eingeführt  - und auch die Zeitung ist da:

Flensburger Tageblatt 8.9.2016

7. September 2016

Unsere Einschulung war sehr schön!

Nun war er da: der aufregende erste Schultag! In diesem Jahr begrüßen wir 63 neue Erstklässler an unserer Schule, die in sechs E-Klassen  unterrichtet werden.

Wir freuen uns, dass ihr da seid und wünschen euch einen guten Start und eine tolle Zeit an unserer Schule!

Foto: A. Tomberger
Sie sind Besucher Nr: 287097 seit dem 31.03.2010